Monatsarchive: Juli 2012

Barcelona (20.07.-03.08.2012)

Schwierig, hier den passenden Einstieg zu finden. Also der Reihe nach. Gegen Mittag am 20.07.2012 ein- und gleich wieder ausgelaufen. In der Einfahrt kam uns eine dieser gigantischen Fähren nach wer-weiß-wohin entgegen. Irgendwie klang der Name des Schiffes italienisch und … Weiterlesen

Mataro (19.07.2012)

Es war die letzte Station vor Barcelona und irgendwie die berühmte graue Maus. Also Schwamm drüber und ab in die Großstadt.

Roses (13.07.-15.07.2012)

Weiter ging’s am 13.07.2012 nach Roses, unserem ersten spanischen Zielhafen. Vorher mußte jedoch noch das berühmt berüchtigte Cap Creus umrundet werden, an dem schon viele gescheitert sind, nicht zu Unrecht nennt man es auch das Kap Hoorn des Mittelmeeres. Wir … Weiterlesen

Banyuls (10.07.-13.07.2012)

Der unaufgeregte Aufenthalt endete am 10.07.2012, danach ging’s Richtung Banyuls, nahe der spanischen Grenze. Der Feinschmecker wird jetzt die Ohren spitzen, Banyuls ist ein kleines aber feines Weinanbaugebiet, bekannt für seine Süßweine, wir durften uns jedoch auch an köstlichen Weißen … Weiterlesen

Port Leucat (06.07. – 10.07.2012)

Irgendwann hat alles mal ein Ende und so ging es am 06.07.2012 weiter nach Port Leucate, ca. 30 sm weiter südlich. Segeln vom Feinsten! 5 Stunden auf einem Bug (kein Richtungswechsel war notwendig) mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 6 kn, ein … Weiterlesen

Blanes (16.07. – 19.07.2012)

Wie schon erwähnt, bot Palamos nicht unbedingt etwas, was sich gelohnt hätte, näher in Augenschein zu nehmen, bis auf die Liegegebühr. Ständiges Nachsehen machte sie jedoch auch nicht besser, also ab nach Blanes. Das Feriendomizil an der Costa Brava hat … Weiterlesen

Palamos (15.07.2012)

Wenn wir geglaubt hatten, Roses sei teuer, wurden wir in Palamos eines besseren belehrt: 66,00 Euro pro Nacht. Wir sind dann auch nur eine geblieben. Erwähnenswert ist lediglich die Anreise am 15.07.2012, die wir lange hinausgezögert hatten, weil im Hafen … Weiterlesen