Licata (01.11.2013 – 19.05.2015)

Licata

19.05.2015. Aufbruch nach Griechenland, Ionisches Meer, mit Zwischenstop in Siracusa. Zurück liegen fast eineinhalb Jahre Sizilien in einem sympatischen, liebenswerten Städtchen mit ebensolchen Bewohnern, die darüberhinaus zum großen Teil auch Deutsch sprechen.

Es gibt keinen Tourismus, obwohl beste Voraussetzungen gegeben wären. Endlose Strände, eine Gastronomie, die alle Spektren von preiswert bis in den Bereich Michelin besternt abdeckt. Was fehlt, sind Unterbringungsmöglichkeiten, die ein Pauschaltourist erwartet. Für uns ein Segen, für die Einheimischen das Fehlen einer bedeutenden Einnahmequelle, Arbeitslosenquote liegt bei mehr als 30 %.

Die Versorgungslage ist ohne Zweifel als exzellent zu bezeichnen. Es mangelt an nichts. Bei einem Preisniveau, das wir kaum noch einmal im Mittelmeer anzutreffen glauben.

Wir gehen mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Es war eine erlebnisreiche Zeit, die zu beschreiben einen eigenen Blog erfordern würde. Daher ein Abriß der herausragenden Ereignisse:

Die Hochzeit unseres Sohnes. Nachdem alle bürokratischen Hürden genommen waren (Heidi, an dieser Stelle nochmals vielen, vielen Dank für deine Dolmetschertätigkeit beim Standesamt), wurde es ein beeindruckendes Fest in kleiner geselliger Runde.

1-1

Die glücklichen Eltern

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Brautpaar mit Offiziellen: Signora Casa (Standesbeamtin, mit Schärpe) und Dolmetscherin Paola Zarbo

Das Brautpaar

Nach erfolgreicher Trauung mit Urkunde

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In Ermangelung der eigenen Hausschwelle tuts auch ein Betttuch

8-1

In kleiner, aber feiner Runde ein würdiger Hochzeitsschmaus

17-1

Die Hochzeitsgesellschaft

21-1

Die Tante mit ihrer kleinen Nichte

 

Da immer wieder die Frage auftaucht, was man eigentlich den ganzen Tag so an Bord eines Schiffes treibt, hier ein paar Antworten, die vor Augen führen, dass es auch ein Leben außerhalb des Schiffes gibt.

Palermo

Über den Dächern von Palermo

DSC03313-1

Markttag in Palermo

DSC03367-1

Ragusa Ibla mit Craig und Corinne

DSC02518-1

Villa Romana mit grandiosen Fußbodenmosaiken, ein Beweis, dass es auch schon zur Römerzeit betuchte Herrschaften gab, die sich so etwas leisten konnten. Im Vergleich ist Taormina dagegen ziemlich langweilig

DSC03030-1

Einer der Tempel von Agrigento mit Großmutter und Enkelin

DSC03276-1

Unsere Heidi liebt Querfeldeinfahren, koste es, was es wolle

DSC03650-1

Sizilien im Frühling

DSC03646-1

Kein Monet, so sieht es wirklich im Frühling aus

DSC03652-1

Die Skipperin bei der Aprikosenernte 

Auch Licata selbst hat einiges zu bieten, jede sich bietende Gelegenheit wird genutzt, um ein Fest daraus zu machen. Feiern steht auf der Agenda ganz oben.

Feiern ist angesagt

Feiern ist angesagt

DSC03595-1

Feste! Feste! Feste!

Immer was los

Immer was los

Gäßchen in Licata

Gäßchen in Licata

Der Hafen

Der Hafen

Stammkneipe

Stammkneipe

Strand bei Licata

Strand bei Licata

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.